C.F. Martin & Co.

Die C.F. Martin & Co., Inc. wurde 1833 gegründet durch Christian Frederick Martin, der in Mark Neukirchen in Sachsen geboren wurde und bei Stauffer in Wien das Gitarrenbauen gelernt hat. Auch die ersten in den USA hergestellten Gitarren waren Gitarren in der Stauffer Tradition (Klangbeispiele von Stauffer Gitarren). Die Firmenzentrale ist seit 1839 in der Sycamore Street in Nazareth, Pennsylvania USA. Die Angaben der Anzahl an jährlich produzierten Gitarren und der Beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen je nach Quelle weit auseinander.

Laut der Zeitschrift grand gtrs (Quelle 1) hatte das Unternehmen im Jahr 2015 etwa 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (MA) plus ca.12 Master Luthier. Es ist nicht klar zu erkennen wie viele MA in Mexiko oder den USA arbeiten. Mit einer Produktion von ca. 250 Gitarren pro Tag (Quelle 1) kommt man für das Jahr 2015 auf etwa 60.000 Gitarren, wenn man 240 Arbeitstage zugrunde legt. Nimmt man verschiedene Quellen hinzu, vor allem Quelle 2, dann kommt man auf ein starkes Auf und Ab im Verkauf von Gitarren, was für die früheren Jahre mit diversen Krisen auch belegt ist. Die hohe Zahl für 2007 errechnet sich aus dem linearen Umsatzzuwachs. Da die C.F. Martin & Co., Inc. auch anderes herstellt, beispielsweise Mandolinen, Ukulelen und Saiten, aber nicht ausgewiesen wurde, wie die verschiedenen Produktlinien zum Umsatz beitrugen, ist die Zahl für 2007 in der folgenden Figur 1 vermutlich zu hoch. Alles in Allem dürfte die Anzahl an verkauften Gitarren dennoch progressiv gewachsen sein. Die Zeitschrift guitar acoustic berichtet über die C. F. Martin in Nazareth, Pennsylvania, und schreibt: „Die eigentlichen Schätze befinden sich in der neuen, sehr viel größeren Fabrik, ein paar Straßen weiter. Hier entstehen jährlich etwa 104.000 Gitarren (Stand 2016), die von rund 950 Mitarbeitern hauptsächlich in Handarbeit gefertigt werden (guitar acoustic  5, 2017, S. 73)“. Es klingt so, als seien nur Gitarren und keine anderen Instrumente gezählt worden und die Gitarren, die in Mexiko hergestellt werden, noch nicht eingerechnet. Wie dem auch sei, die Anzahl an Martin Gitarren, die jährlich produziert werden ist riesig!

Figur 1: Verkaufte Martin Gitarren von 1887 bis 2007

Deutlich zu erkennen ist der Song-Writer Boom in den späten 60er Jahren und dem katastrophalen Absinken in den frühen 80er Jahren, das dem Unternehmen einige Sorgen bereitet haben dürfte.

Quellen:

  • Quelle 1: 2015, grand gtrs 6/2015 November/Dezember S. 106
  • Quelle 2: http://www.referenceforbusiness.com/history2/59/C-F-Martin-Co-Inc.html